Ernie est mort...

Lang lang hab ich nichts von mir hören lassen... nicht das hier nicht viel passiert... Heute zum Beispiel kam ich die Treppe zu meiner temporären Unterkunft herauf und wer lag da sehr niedlich aber tot auf der Treppenstufe? Ernie, meine Hausmaus. Der kleine Nager erfreute mich seit 1 1/2 Wochen mit einem allabendlichen Rundgang um den Küchenschrank Jetzt hat das Gift ihn (oder zumindest einen seiner Artgenossen) erledigt. Irgendwie schade, war doch ganz nette Gesellschaft

 

30.9.09 17:12

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Flo / Website (1.10.09 15:37)
Ist das Gift etwa von DIR??? "Einen seiner Artgenossen"? Wer weiß wie viele da noch so rumlaufen... bei unseren Kaninchen - bzw. sie wohnen wohl in der Scheune und fressen sich nur bei den Kaninchen durch - habe ich schon ca. 20 Stück auf dem Gewissen (im Haus hat mein Opa sogar ein stattliches Rattenmännchen erlegt...)
Können die sich nicht woanders was zu fressen suchen?


Annette (4.10.09 21:41)
HA! Ich hatte auch Mäuse! So ist das in Paris! Wie war die Nuit Blanche?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen